18. August 19.30

Hof 2 Fürstenhof

Einleitung: Klaus Zeyringer

Das Tschechische Zentrum Wien präsentiert
Jaroslav Rudis

Jaroslav Rudiš, geboren 1972 in Turnov, lebt und arbeitet zwischen Lomnice nad Popelkou, Prag und Leipzig. Er studierte Germanistik, Geschichte und Journalistik in Liberec, Zürich und Prag, bevor er durch ein Journalisten-Stipendium nach Berlin kam, wo sein erster Roman „Der Himmel unter Berlin“ (2004) entstand. Rudiš veröffentlichte neben seinen Romanen unter anderem Graphic Novels („Alois Nebel“, gemeinsam mit dem Zeichner Jaromír 99) und Hörspiele („Plattenbaucowboys“, gemeinsam mit Martin Becker). Bei den O-TÖNEN liest er aus seinem zuletzt ins Deutsche übersetzten Roman „Grand Hotel“ (2008).