25. August 20.30

MQ Haupthof

"Großes Finale für Novak". Lesung Peter Henisch

mit musikalischen Assoziationen von Paul Gulda.

Moderation: Günter Kaindlstorfer

Peter Henisch

Peter Henisch, geboren 1943 in Wien, studierte Germanistik, Geschichte, Philosophie und Psychologie in Wien. 1969 zählte er zu den Mitbegründern der Literaturzeitschrift „Wespennest“, seit Mitte der 70er-Jahre ist Henisch freier Schriftsteller in Wien. Einer größeren Leserschaft wurde er erstmals mit dem Roman Die kleine Figur meines Vaters (1975) bekannt, es folgten die Bücher Pepi Prohaska Prophet (1986), Steins Paranoia (1988), Morrisons Versteck (1991), Vom Wunsch, Indianer zu werden (1994), Schwarzer Peter (2000)und Der verirrte Messias (2009). Die beiden Romane Die schwangere Madonna (2005) und Eine sehr kleine Frau (2007) waren für den Deutschen Buchpreis nominiert. Bei den O-TÖNEN präsentiert Peter Henisch seinen neuen Roman Großes Finale für Novak (Residenz).