o-töne präsentiert eine neue Generation österreichischer AutorInnen, die den aktuellen literarischen Diskurs hierzulande wesentlich mitprägen. Austragungsort: das Museumsquartier Wien. Ab 8. Juli werden ausgewählte AutorInnen jeden Donnerstag in die Dämmerung hinein an verschiedenen Open-Air Stationen aus ihren aktuellen bzw. noch unveröffentlichten Texten lesen. Der Eintritt ist frei.

o-töne will mit dieser Lesungsreihe das breite Spektrum gegenwärtiger Schreibweisen sichtbar machen.

Die Auswahl ist von Thomas Keul, Herausgeber der Literaturzeitung Volltext, kuratiert. Sie umfasst sowohl Autoren, die dem formalen Experiment und der Sprachskepsis, wie sie jahrzehntelang mit der heimischen Gegenwartsliteratur identifiziert wurden, den Rücken gekehrt haben, als auch solche, in deren Werk die Avantgarde wie ein Hintergrundrauschen noch deutlich präsent ist.
Soviel sei jetzt schon verraten: Es wird wieder stark erzählt!

8. Juli bis 26.August, jeden Donnerstag ab 20.30 Uhr
Museumsquartier Wien, verschiedene Freiluft-Stationen


Konzept und Realisierung: Gabriela Hegedüs, Mag. Christoph Möderndorfer
Kontakt: Tel. 0660-8123637, office@o-toene.at
Programmauswahl: Thomas Keul, Volltext
Kontakt: thomas.keul@volltext.net, www.volltext.net
Ausstattung: Markus Böhm/Bananas
Website: Johannes Nemetz, Grafik: Alexander Schuh, Foto: Peter Kubelka

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Museumsquartier Wien.