7. Juli - Eröffnung
Lesung und Konzert


Foto: Gabriela Brandenstein

Peter Rosei

Peter Rosei, geboren 1946 in Wien, studierte Rechtswissenschaften ebenda und war von 1969 bis 1971 Sekretär des Wiener Malers Ernst Fuchs . Seit 1972 ist Rosei freier Schriftsteller, seine frühen Bücher „ Landstriche“ (Residenz, 1972), „Der Fluß der Gedanken durch den Kopf“ (Residenz, 1976) und „Wer war Edgar Allan?“ (Residenz, 1977) machten ihn zu einem der bekanntesten Autoren des Landes. Mit dem neuen Roman „Wien Metropolis“ (Klett-Cotta, 2005) legt er sein – Wendelin Schmidt-Dengler zufolge – bis jetzt vielleicht bestes Buch vor.

zurück