11. August


Foto: Stefan Olah

Eva Menasse

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, lebt in Berlin als Journalistin und Schriftstellerin. Sie schrieb unter anderem für das Nachrichtenmagazin profil und die Frankfurter Allgemeine Zeitung; vor vier Jahren erschien ihr Buch über den Prozess gegen den Holocaust-Leugner David Irving („Der Holocaust vor Gericht. Der Prozeß um David Irving“: Siedler Verlag, 2000). Mit ihrem literarischen Debüt „Vienna“ (Kiepenheuer & Witsch, 2005), in dem sie die Geschichte einer Wiener Familie mit jüdischen Wurzeln über drei Generationen hinweg erzählt, spaltet Menasse die deutschsprachige Kritik. Während das Buch von manchen Rezensenten überschwenglich gelobt wurde, stieß es bei anderen – vor allem auch in Österreich – auf heftige Kritik.

zurück