26. Juli

Klaus Hoffer

 

Klaus Hoffer wurde 1942 in Graz geboren. Er studierte Germanistik, klassische Philologie und Kunstgeschichte an der Universität Graz und promovierte 1970 mit einer Arbeit über Franz Kafka. Danach war er als Journalist und Lehrer an einem Grazer Gymnasium tätig. Mit seinen Romanen „Halbwegs. Bei den Bieresch I“ (1979) und „Der große Potlatsch. Bei den Bieresch II“ (1983) sorgte er für Aufsehen im Literaturbetrieb, 1981 wurde er mit dem Alfred Döblin-Preis ausgezeichnet. Als Übersetzer hat Klaus Hoffer unter anderem Bücher von Raymond Carver, Joseph Conrad und Kurt Vonnegut ins Deutsche übertragen. Der „Bieresch-Text“ geniesst heute Kult-Status und wurde vor kurzem vom Grazer Literaturverlag Droschl wiederveröffentlicht.