10. Juli - 2. LESUNG

Arena21

Andrea Winkler

 

Andrea Winkler, geboren 1972 in Freistadt, studierte Germanistik und Theaterwissenschaft. 2004 erschien ihre Arbeit Schatten(spiele). Poetologische Denkwege zu Friederike Mayröcker, 2006 folgte bei Droschl das literarische Debüt Arme Närrchen, für das sie den Theodor-Körner-Preis und ein Stipendium der Hermann-Lenz-Stiftung erhielt. Im Februar 2008 gewann sie den zum ersten Mal vergebenen Preis des Literaturwettbewerbes Wartholz.
Über ihr aktuelles Buch Hanna und ich schrieb die Literaturkritikerin Daniela Strigl in der FAZ: „Man steht vor dieser Prosa wie vor den Vitrinen eines Schmetterlingssammlers. Man sieht prächtige Muster und feine Variationen, man ahnt dahinter ein unerschöpfliches Ordnungsprinzip.“