13. August

MQ Haupthof

Franzobel

 

Franzobel wurde 1967 als Stefan Griebl in Vöcklabruck / Oberösterreich geboren. Nach der HTL studierte er Germanistik und Geschichte in Wien. Franzobel ist seit 1989 als Schriftsteller tätig. Der Durchbruch gelang ihm 1995, als er für den Text „Die Krautflut“ mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet wurde. Zahlreiche Veröffentlichungen. 2005 erschien sein großer Roman „Das Fest der Steine oder Die Wunderkammer der Exzentrik.“
Ausgangspunkt für sein neues Buch „Österreich ist schön. Ein Märchen“ sind die Vorkommnisse rund um die Abschiebung der kosovarischen Flüchtlingsfamilie Zogaj in Oberösterreich.